Büroerweiterung Stahlwerk

Nach den zwei vorangegangenen Projekten der Stahlwerk Augustfehn GmbH, dem Anbau und der Neuen Hammerhalle, wurde ein neues Projekt für den Bauherrn in Angriff genommen.

Baubeginn des dritten Projektes, der Aufstockung des Verwaltungsgebäudes, war im April 2016 und wurde im Dezember 2017 erfolgreich abgeschlossen. Ziel war es durch einen neuen Dachaufbau auf dem bestehenden Gebäude aus den 1950er Jahren, zusätzliche Büros sowie einen Konferenzraum zu schaffen und dieses gestalterisch in das Gesamtensemble zu integrieren und somit zu komplettieren.
Das traditionelle Satteldach wird optisch sanft angehoben und unter dieser Zinkdecke kommen die transparent gehaltenen Büros zum Vorschein. Die originale Fabrikuhr, sowie die dazugehörigen Glocken, wurden sorgfältig aufgearbeitet und in die Glasfassade integriert. Finkernagel Ross sind nicht nur als Architekten, sondern auch als Projektmanager und Innenarchitekten involviert und haben alle Gewerke des Projektes direkt ausgeschrieben, vergeben und koordiniert.

Dieses Projekt vervollständigt, mittels Hilfe von Architektur und Design, die fast ein Jahrzehnt andauernde Aufarbeitung des öffentlichen Profils der Firma.

Das Projekt wurde, zusammen mit dem Anbau und der Neuen Hammerhalle, in die engere Auswahl für den britischen AJ Retrofit Award 2018 aufgenommen.

Fotos: David Vintiner