Boscastle Road

Die Erschaffung von miteinander verbundenen Räumen innerhalb der gestapelten Geschosse eines typischen Londoner Reihenhauses, bildeten die architektonische Kernidee hinter diesem Objekt in Nord London. Das Ergebnis ist ein viergeschossiger, vertikaler Lichtschacht – mit einem großflächigen Oberlicht als Abschluss – welcher sich direkt hinter der Rückfassade zu einem filigranen Regal öffnet und so ausreichend Platz für die umfangreiche Sammlung von Büchern und Kunstgegenstände der vierköpfigen Familie generiert.

Die neue rückseitige Erweiterung im Erdgeschoss öffnet sich ebenfalls mit Hilfe eines in Glas eingefassten Luftraums zum Obergeschoss des Hauses und verbindet so die meist eher isolierten hinteren Empfangsräume mit dem neuen Herzstück des Hauses, der Küche.

Finkernagel Ross waren nicht nur verantwortlich für die komplette Architektur und Innenarchitektur, sondern auch das Projektmanagement einschließlich der Kostenberatung.