FASSADENWETTBEWERB KOSSUTH PLATZ

 

Anfang 2016 wurde ein Fassadenwettbewerb vom Ungarischen Parlament ausgelobt, welcher nach architektonischen Lösungen für den Umgang mit einer Fassade des in den 70er Jahren wieder aufgebauten Teil des Parlaments suchen sollte.
Dieser Gebäudeteil steht an dem historischen Platz im Herzen Budapests, gegenüber dem berühmten Parlamentsgebäude.

Unser Beitrag nahm Bezug auf die Fassade des historischen Gebäudeflügels und hat diesen im Kontext der Umgebung auf zeitgenössische Art wieder komplettiert. Hinzu kam ein öffentlicher Raum im Erdgeschoss der den Innenhof dieser Blockbebauung mit dem vorgelagerten Platz verbindet. Der Innenhof wurde als Gedenkstätte der Unterdrückung der Aufstände aus dem Jahre 1956 – welche auf dem Vorplatz stattfanden – konzipiert, welcher zusammen mit dem optisch schwebenden und ebenfalls öffentlich zugänglichen Dachaufbau als Informationszentrum an diesen geschichtlichen Vorfall erinnert.

Rendering: NJY Studio

Das Projekt hat es in die engere Wahl der 2017 AJ Small Projects Awards und der RIBA Regional Awards 2017 geschafft und wurde außerdem in die Auswahl der Don’t Move, Improve 2017 Awards aufgenommen.

Fotos: Will Scott
Innengestaltung: Finkernagel Ross