Fassadenmuster_2500x1670.jpg

Gerade querstraße Lübeck

 

Auf dem Areal des im 2. Weltkrieg stark zerstörten ältesten Kaufmannsviertels der Lübecker Altstadt entsteht derzeit auf 38 städtischen Grundstücksparzellen unterschiedlichster Größe ein zukunftsweisendes lebendiges Quartier mit individuellem Wohnen und Arbeiten.  In seiner Dichte, dem Straßenverlauf, der Aufnahme der Baufluchten, der Bebauung mit Giebelhäusern und einer gemischten Nutzung soll dieses sich wieder an dem historischen Vorbild orientieren.

Auf kleiner Grundfläche, dafür über fünf Ebenen, sollte ein Zuhause für eine vierköpfige Familie entstehen. Das Reihenhaus mit kleinem Garten musste sowohl wirtschaftlich als auch nachhaltig zur Ausführung gebracht werden.

Als besondere Herausforderung galt es nicht nur die historischen Fundamente im Bereich des Kellers zu erhalten, es mussten auch – da Teil des UNESCO-Welterbe der Lübecker Altstadt – alle Entscheidungen zu Ausführung von Fassade und Materialität detailliert mit dem Welterbebeirat abgestimmt werden.

Finkernagel Ross waren verantwortlich für die Ausführungs- und Detailplanung von Konstruktion und Innenraum, sowie die Materialgestaltung und Koordination der Fassade mit dem Bauamt und Welterbebeirat.

Abbildungen aus PDF: GV_Der Lübecker Weg. Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck, Fachbereich 5 - Planen und Bauen, September 2018.

Mehr Informationen zum Gründungsviertel